Peter Kuhn

Dirigent

Peter Kuhn

Peter Kuhn wurde 1964 in Karlsruhe geboren und war 1983 und 1985 Preisträger beim Bundeswettbewerb Jugend Musiziert. Er studierte Dirigieren an der Hochschule für Musik und Theater Hannover bei Hans-Herbert Jöris und Lutz Köhler und war während seines Studiums von 1987 bis 1994 Leiter des Orchesters der Musikschule Hannover und von 1988 bis 1994 Leiter des Chores der Medizinischen Hochschule Hannover. 

 

1990 war Peter Kuhn Finalist beim 3. Berliner Dirigierkursus der Fricsay-Gesellschaft und erhielt den Förderpreis des Niedersächsischen Kultusministeriums.

 

Als Repetitor und später als Kapellmeister war er von 1990 bis 1993 am Theater Dortmund engagiert, wo er schnell Einstudierungen übernahm und ein großes Repertoire dirigierte. Die von ihm geleitete Doppel-Produktion von Miss Donnithorne‘s Maggot und Eight Songs for a Mad King von Peter Maxwell Davies in der Inszenierung von Sabine Schweitzer wurde zum Internationalen Wettbewerb für modernes Theater nach Taschkent / Usbekistan eingeladen und mit dem 1. Preis ausgezeichnet. 

 

Von 1993 bis 2006 war Peter Kuhn musikalischer Leiter des Jungen Philharmonischen Orchesters Niedersachsen (JPON). 

 

Als 1. Kapellmeister gehörte Peter Kuhn von 1995 bis 1998 zum Ensemble des Theaters Luzern, wo er im Rahmen der Luzerner Festwochen eine viel beachtete Einstudierung von Wolfgang Rihms Jakob Lenz dirigierte. 

1998 wurde er als Generalmusikdirektor nach Bielefeld gewählt, wo er mit großem Erfolg ein breites Opern- und Konzertrepertoire dirigierte und ab 2003 zusätzlich die Aufgaben der Operndirektion versah. Seine Arbeit mit den Bielefelder Philharmonikern wurde mit dem Preis des Deutschen Verlegerverbandes für das beste Konzertprogramm der Saison 1999/2000 ausgezeichnet. 

 

Als Gastdirigent arbeitete Peter Kuhn mit renommierten deutschen Orchestern, darunter das Orchester des Staatstheaters Darmstadt, die Anhaltische Philharmonie Dessau, das Philharmonische Orchester Dortmund, die Düsseldorfer Symphoniker, die Städtische Philharmonie Gießen, das Philharmonische Staatsorchester Halle, die Radio-Philharmonie Hannover des NDR, und die Nürnberger Symphoniker. Auslandsgastspiele führten ihn erneut zum Luzerner Sinfonieorchester sowie zu Orchestern in Seongnam / Korea und Polen. Drüber hinaus wirkte er als Tutor der an der Orchesterakademie Nordrhein-Westfalen.

 

Seit der Saison 2009/10 ist Peter Kuhn Generalmusikdirektor der Bergischen Symphoniker. Ein besonderes Augenmerk liegt neben der rein künstlerischen Arbeit mit den Bergischen Symphonikern auf den verschiedenen Ebenen der Musikvermittlung. Peter Kuhn übernimmt häufig die Einführungsveranstaltungen seiner Konzerte, initiiert Education-Projekte und gestaltet unter anderem Programmhefte und Videotrailer, die die Arbeit des Orchesters in den Focus der Öffentlichkeit rücken.

 

Gastspiele führten ihn zuletzt zur Robert Schumann Philharmonie Chemnitz, den Göttinger Symphonikern, der Norddeutschen Philharmonie Rostock, dem Loh-Orchester Sondershausen und zur Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin. 2015 dirigierte er die Uraufführung des Klavierkonzerts von Christopher Tarnow mit dem Noord Nederlands Orkest und dem Pianisten Hardy Rittner in Groningen und Leverkusen.

Repertoire Musiktheater

L. v. Beethoven

Fidelio

V. Bellini

Norma

A. Berg

Lulu

H. Berlioz

Béatrice et Bénédict

L. Bernstein

West Side Story

G. Bizet

Carmen

B. Britten

Albert Herring

J. Casken

Golem

E. Chabrier

L‘Étoile (Deutsche Erstaufführung)

P. M. Davies

Miss Donnithorne’s Maggot
  Eight songs for a Mad King

G. Donizetti

Don Pasquale

A. Dvořák

Rusalka

G. Enescu

Oedipe

C. W. Gluck

Orpheus und Eurydike

C. Gounod

Faust

I. Grünauer

Die Schöpfungsgeschichte des Adolf Wölfli

R. Haubenstock-Ramati

Amerika

F. Hummel

An der schönen blauen Donau

E. Humperdinck

Hänsel und Gretel

L. Janáček

Jenůfa
  Das schlaue Füchslein

C. Kühnl

Die Geschichte von der Schüssel und vom Löffel

F. Lehár

Das Land des Lächelns

P. Lincke

Frau Luna

F. Loewe

My Fair Lady

V. Martin y Soler

L’arbore di Diana

W. A. Mozart

La finta giardiniera
  Idomeneo
  Le nozze di Figaro
  Don Giovanni
  Così fan tutte
  La clemenza di Tito
  Die Zauberflöte

J. Offenbach

Les Contes d‘Hoffmann

G. Puccini

La Bohème
  Madama Butterfly
  Sour Angelica
  Turandot

W. Rihm

Jakob Lenz

G. Rossini

Don Pasquale

B. Smetana

Die verkaufte Braut

S. Sondheim

A Funny Thing Happened

on the Way to the Forum

R. Strauss

Der Rosenkavalier
  Arabella
  Capriccio

J. Strauß

Die Fledermaus

P. I. Tschaikowski

Eugen Onegin

G. Verdi

Luisa Miller
  Rigoletto
  Il trovatore
  La traviata
  Un ballo in maschera
  Don Carlo
  Aida
  Otello
  Falstaff
R. Wagner Der fliegende Holländer
  Die Meistersinger von Nürnberg
  Tristan und Isolde
C. M. v. Weber Der Freischütz
A. v. Zemlinsky Der Kreidekreis
  König Kandaules

Repertoire Konzert

H. Alfvén

Symphonie Nr. 4 op. 39

A. Arutjunjan

Konzert für Trompete und Orchester

K. Atterberg

Konzert für Violoncello und Orchester

J. S. Bach

Suite für Orchester Nr. 3 D-Dur
  Präludium und Fuge Es-Dur für Orgel BWV 552
  Diverse Kantaten

B. Bartók

1. Konzert für Violine one Orchester op. posth.
  1. Rhapspodie für Violine und Orchester
  Konzert für Orchester
  Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta
  Der holzgeschnitzte Prinz, Große Suite op. 13
  Ungarische Bilder für Orchester

L. v. Beethoven

Sinfonien 1, 2, 3, 4, 6 und 9
  Klavierkonzerte Nr. 2 B-Dur und Nr. 4 G-Dur
  Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 D-Dur
  Tripelkonzert C-Dur
  Ouvertüre Leonore Nr. 2

J. A. Benda

Medea, Melodram für Sprecherin und Orchester

A. Berg

Drei Stücke für Orchester op. 6
  Konzert für Violine und Orchester
 

Fünf Orchesterlieder op. 4

nach Ansichtskartentexten von Paul Altenburg

  Kammerkonzert für Klavier und Geige mit 13 Bläsern
H. Berlioz Symphonie fantastique
  Les nuits d‘été
J. Brahms Ein deutsches Requiem
  Sinfonien 2, 3 und 4
  Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-moll
  Konzert für Violine und Orchester
  Serenade für kleines Orchester A-Dur op. 18
  Variationen über ein Thema von Haydn op. 56
A. Bröder

Left Silence, 5 Lieder für Mezzosopran und größeres Orchester

nach Texten von Richard Exner 

M. Bruch Schottische Fantasie
A. Bruckner Sinfonien Nr. 4, 6 und 8
F. Chopin Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 op. 11
C. Debussy Ibéria
  La mer, Trois esquisses symphoniques
  Prélude à l’après-midi d’un faune
E. v. Dohnány Sinfonien Nr. 2 und 4
  Symphonische Minuten op. 36
  Variationen über ein Kinderlied für Klavier und Orchester op. 25
  Hochzeitswalzer
H. Dutilleux Konzert für Violoncello und Orchester (Tout un monde lointain)
A. Dvořák Sinfonien Nr. 7, 8 und 9
  Legenden op. 59 Nr. 6 und 7
G. Enescu Dixtuor: Voix de la nature op. posth.
  Rhapsodie Nr. 2 A-Dur
P. Eötvös Trompetenkonzert (Deutsche Erstaufführung)
B. Goldschmidt Rondeau für Violine und Orchester
E. Grieg Konzert für Klavier und Orchester
  Lyrische Suite
S. Gubaidulina Concierto No. 2 para violoncello y orquestra
P. M. Harnel Inselmusik für Orchester
J. Haydn Sinfonien Nr. 98, 100, 101, 102 und 104
  Konzert für Violoncello und Orchester
  Theresienmesse
P. Hindemith Konzert für Violoncello und Orchester
L. Janáček Tagebuch eines Verschollenen
T. Keuris Konzerte für Saxophonquartett und Orchester
E. W. Korngold Konzert für Violine und Orchester
O. Korte Vier Szenen für Orchester
G. Kurtág Quasi uns fantasia op. 25 für Klavier und Instrumentengruppe
G. Ligeti Doppelkonzert für Flöte, Oboe und Orchester
F. Liszt Orpheus, Symphonische Dichtung
G. Mahler Sinfonien Nr. 1, 3, 4, 5, 6 und 9
  Des Knaben Wunderhorn
  Kindertotenlieder
  Rückert-Lieder
G. Martucci La Canzone die Ricordi für Mezzosopran und Orchester
F. Martin Sechs Monologe aus Jedermann für Bariton und Orchester
F. Mendelssohn Bartholdy Elias
  Sinfonie Nr. 3 Schottische
  Hebriden-Ouvertüre
  Psalm 43
O. Messiaen Un sourire, Concert à quatre
W. A. Mozart Sinfonien KV 183, 504, 543, 550 und 551
  Konzert für Klarinette und Orchester KV 622
  Klavierkonzerte KV 453 und 503
  Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219
  Serenade KV 361 für Bläser und Kontrabass Gran Partita
  Sinfonia concertante KV 364
  Messe c-Moll KV 427
M. Mussorgski Eine Nacht auf dem Kahlen Berge
F. Poulenc Gloria
  Konzert für Orgel, Streicher und Pauke G-Dur
  Babar, der Elefant
S. Prokowjew Symphonie Nr. 5 B-Dur op. 10
M. Ravel Boléro
  Konzert für Klavier und Orchester G-Dur
J.-F. Rebel Les Eléments
M. Reger Symphonischer Prolog zu einer Tragödie
C. H. Reinicke Konzert für Flöte und Orchester D-Dur op. 283
C. Saint-Saëns Konzert für Klavier und Orchester Nr.5 F-Dur op. 103
A. Schönberg Gurre-Lieder
  Pelléas et Mélisande
D. Schostakowitsch Sinfonien Nr. 1 op. 10 und Nr. 7 op. 60 Leningrad
F. Schreker Kammersymphonie
F. Schubert Sinfonien Nr. 1, 3, 4, 5, 8, 10 (Realisation Brian Newbould)
  Rondo A-Dur für kleines Orchester
  Messe in Es-Dur
R. Schumann Sinfonie Nr. 1 op. 38
  Sinfonie Nr. 3 op. 97 Rheinische
  Sinfonie Nr. 4 op. 120 (Urfassung)
  Konzert für Violoncello und Orchester op. 129
  Konzertstück für vier Hörner und Orchester op. 86
  Manfred-Ouvertüre op. 115
  Kammersymphonie op. 9
  Concerto für Streichquartett und Orchester nach G. F. Händel
G. Sgambati Messa da Requiem
J. Sibelius Der Schwan von Tuonela
  Konzert für Violine und Orchester d-moll
B. Smetana Aus meinem Leben (für Orchester von George Szell)
I. Strasfogel A Child’s Day für Klavier und Orchester
R. Strauss Don Juan op. 20
  Don Quixote op. 35
  Till Eulenspiegels lustige Streiche op. 28
  Burleske für Klavier und Orchester d-moll op. 85
  Vier letzte Lieder
I. Strawinski Le Sacre du Printemps
  Concerto in Es-Dur
R. Wagner Ouvertüre Der fliegende Holländer
  Wesendonck-Lieder
  Ring-Symphonie
A. Webern Fünf Orchesterstücke op. 10
  Symphonie op. 21
J. D. Zelenka Hipocondria a 7 concertanti
A. Zemlinski Lyrische Symphonie
B. A. Zimmermann Musique pour les soupers du Roi Ubu
N. Zivkovič Konzert für Marimba und Orchester Nr.2 op. 25 (1996/1997)
  Uraufführung der Fassung mit großem Orchester
  Schlagzeugkonzert Nr. 1 The Concerto of the Mad Queen

Fotos

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

TEMPORÄRE MOBILNUMMER

+49 (0) 159 01861466

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin