Matthew Peña

Tenor

Matthew Peña

Matthew Peña stammt aus Modesto, Kalifornien. Er studierte zunächst Politik und Musik am renommierten Oberlin College in Ohio und setzte dann seine sängerische Ausbildung an der Manhattan School of Music in New York fort, wo er mit einem Mastergrad abschloss.

 

In der Spielzeit 2011/2012 war Matthew Peña Stipendiat des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin und erarbeitete sich eine große Zahl von Partien des Spieltenor-Fachs, darunter u.a. Remendado in Carmen, Spoletta in Tosca, Erster Geharnischter in Die Zauberflöte und wirkte in den Kindertheater-Produktionen Das Märchen von der Zauberflöte (in der Partie des Tamino) und Klein Siegfried (in der Partie des Mime) mit. Darüber hinaus gastierte er am Teatro Regio di Torino als Borsa in Rigoletto und als Erster Gefangener in Fidelio.

 

In den Vereinigten Staaten sang Matthew Peña auch Partien des lyrischen Faches, so u.a. Don Ottavio in Don Giovanni, Ferrando in Così fan tutte und Lenski in Eugen Onegin und trat als Konzertsolist auf. Engagements führten ihn u.a. an die Santa Fe Opera, Anchorage Opera, Virginia Opera, zum American Classical Orchestra, dem Ravinia Festival und an das New York Festival of Songs.

 

Matthew Peña nahm an den New Opera Workshops für die Metropolitan Oper teil und ist Gewinner mehrerer Wettbewerbe, so der Opera Foundation Competition und des Charles A. Lyman Vocal Wettbewerbs. Darüber hinaus erhielt er Stipendien der Career Bridges Stiftung und der Léni Fé Bland Stiftung.

 

In der Saison 2012/2013 gab er sein Debüt als Gastone in La Traviata am Theater Kiel und kehrte für die Neuproduktionen von Parsifal und L'amour des trois oranges sowie für die Wiederaufnahmen von Carmen, Das schlaue Füchslein, La Traviata und Das Märchen von der Zauberflöte an die Deutsche Oper Berlin zurück. An der Kammeroper Schloss Rheinsberg debütierte Matthew Peña im August 2013 als Hoffmann in Offenbachs Hoffmanns Erzählungen.

 

2013/2014 debütierte Matthew Peña mit der Partie des Buckligen in Die Frau ohne Schatten an der Bayerischen Staatsoper München und sang beim Gastspiel der Deutschen Oper im Royal Opera House in Maskat / Oman im Herbst 2014 die Partie des Edmondo in Puccinis Manon Lescaut. Im Dezember 2014 debütierte er mit dieser Partie in einer Neuproduktion von Manon Lescaut am Palau de les Arts Reina Sofía in Valencia unter dem Dirigat von Plácido Domingo. Bei der Neuinszenierung von Lady Macbeth von Mzensk an der Deutschen Oper Berlin war er im Januar 2015 als Kutscher und Lehrer zu erleben, an der Oper Kiel gastierte er mit der Partie des Besuchers in Philip Glass' In der Strafkolonie. Beim Festival Schloss Kirchstetten war Matthew Peña im Sommer 2015 als Nemorino in L'elisir d'amore zu erleben. 

 

An der Deutschen Oper Berlin war er 2015/2016 als Matrose in Vera Nemirovas Neuinszenierung von Meyerbeers Vasco da Gama zu erleben, außerdem sang er dort Partien wie Sklave und 2. Jude in Salome, Mücke in Das schlaue Füchslein sowie Wirt und Tierhändler in Der Rosenkavalier. In der Spielzeit 2016/2017 sang er am Volkstheater Rostock Fenton in Falstaff, den Marquis von Chateauneuf in Zar und Zimmermann und diverse Partien in Bernsteins Candide. In der Neuinszenierung von Brittens Death in Venice an der Deutschen Oper Berlin ist Matthew Peña als Gondoliere, Hotelgast und 2. Amerikaner zu sehen, im Juni 2017 übernimmt er die Partie des Studenten Arkenholz in Aribert Reimanns Gespenstersonate in der Werkstatt der Staatsoper Berlin im Schillertheater.

 

 

www.mattapena.com

Repertoire Oper und Operette

l. Bernstein Candide James / Alchemist / Inquisitor / 2. Offizier
G. Bizet Carmen Remendado
B. Britten Albert Herring Albert
  Death in Venice

Gondoliere / Hotelgast /

2. Amerikaner

G. Donizetti

L'elisir d'amore Nemorino

P. Glass

In der Strafkolonie Besucher
L. Janáček Das schlaue Füchslein Mücke
R. Leoncavallo I Pagliacci Beppe
A. Lortzing Zar und Zimmermann Marquis Chateauneuf
G. Menotti The last savage Painter / Kodanda*

W. A. Mozart

La finta giardiniera Belfiore
  Don Giovanni Don Ottavio
  Così fan tutte Ferrando
  Die Zauberflöte

1. Geharnischter 

Tamino* / Monostatos*

  Das Märchen von der Zauberflöte Tamino

J. Offenbach

Les Contes d'Hoffmann

Hoffmann (deutsch)

Andres* / Cochenille* / Franz* Pitichinaccio*

 

 

Orpheus in der Unterwelt Pluto (engl.)
F. Poulenc Dialogues des Carmélites Chevalier de la Force
G. Puccini Tosca Spoletta
  Manon Lescaut Edmondo
A. Reimann Gespenstersonate Student Arkenholz*
G. Rossini La cambiale di martimonio Edoardo
  Il barbiere di Siviglia Almaviva*
F. Smetana Die verkaufte Braut Wenzel (engl.)
R. Strauss Die Frau ohne Schatten Buckliger
P. Tschaikowski Eugen Onegin Lenski
G. Verdi Falstaff Fenton
  Otello Cassio*
  Don Carlo Lerma / Araldo Reale
  Rigoletto Borsa
  La Traviata Gastone / Giuseppe
R. Wagner Lohengrin 2. Brabantischer Edler
  Parsifal 4. Knappe
     
   

* in Vorbereitung

Repertoire Konzert

J. S. Bach

Messe in h-moll  
L. v. Beethoven Missa Solemnis  
  C-Dur Messe  

G. F. Händel

Messiah  
J. Haydn Nelsonmesse  
W. A. Mozart Requiem  
G. Rossini Stabat Mater  

Fotos

Einspielungen

Video

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin