Clemens Bieber

Tenor

Clemens Bieber

Clemens Bieber stammt aus Würzburg und studierte an der dortigen Musikhochschule Gesang bei Prof. Adalbert Kraus und Prof. Richard Laufental, weitere Studien bei Hermann Winkler in München schlossen sich an.

 

Ein erstes Engagement führte den Tenor an das Saarländische Staatstheater Saarbrücken, wo er von 1986 bis 1988 die lyrischen Tenorpartien von Gioachino Rossini, Wolfgang Amadeus Mozart und Richard Strauss erarbeite. Seit 1988 ist Clemens Bieber Ensemblemitglied der Deutschen Oper Berlin, wo er insbesondere mit den großen Mozartpartien wie Belmonte in Die Entführung aus dem Serail, Don Ottavio in Don Giovanni und Tamino in Die Zauberflöte große Erfolge feierte. Hinzu kamen zentrale Fachpartien wie u.a. Narraboth in Richard Strauss' Salome oder David in Die Meistersinger von Nürnberg.

 

Von 1989 bis 2001 war Clemens Bieber als Belmonte in Harry Kupfers Inzenierung von Mozarts Die Entführung aus dem Serail ständiger Gast an der Komischen Oper Berlin. 1990 kreierte er in der Uraufführung von Hans Werner Henzes Das verratene Meer die Partie des Noburo in der Inszenierung von Götz Friedrich.

 

In den Jahren 1987 bis 1995 und 2001 bis 2012 verband Clemens Bieber eine enge Zusammenarbeit mit den Bayreuther Festspielen. Er sang dort u.a. Partien wie den Steuermann in Der fliegende Holländer, den jungen Seemann in Tristan und Isolde, David in Die Meistersinger von Nürnberg, Walther von der Vogelweide in Tannhäuser und Froh in Das Rheingold. Bei den Bayreuther Festspielen arbeitete er mit Regisseuren wie Wolfgang Wagner, Philippe Arlaud, Dieter Dorn, Tankred Dorst, Stefan Herheim, Christoph Marthaler und musizierte unter Dirigenten wie Giuseppe Sinopoli, Donald C. Runnicles, Peter Schneider, Christian Thielemann, Pierre Boulez und Daniele Gatti.

 

Ein Höhepunkt seiner umfangreichen internationalen Gastiertätigkeit war 1988 eine Einladung an die Metropolitan Opera New York, wo Clemes Bieber unter der musikalischen Leitung von James Levine als David in Die Meistersinger von Nürnberg debütierte. Weitere Gastspiele führten ihn an die Semperoper Dresden, die Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf, die Bayerische Staatsoper München, die Oper Zürich und an das New National Theatre Tokyo.

 

Auch als Konzertsänger ist Clemens Bieber erfolgreich tätig. Sein Repertoire umfasst die Hauptwerke von Bach, Händel, Beethoven, Haydn, Mozart, Mendelssohn und Verdi ebenso wie seltener zu hörende Kompositionen von Britten, Honegger, Franck Martin oder Hector Berlioz. Er sang zahlreiche Konzerte mit der Sing-Akademie und dem Bach-Chor Berlin in der Berliner Philharmonie und gastierte mit Bachs h-moll-Messe unter der Leitung von Rudolf Barschai im Tschaikowski-Saal des Konservatoriums in Moskau. Weitere Konzertreisen führten ihn zum Palau de la Música in Barcelona und zum Concertgebouw Amsterdam, wo Clemens Bieber 2012 Aufführungen von Mahlers Das klagende Lied unter der Leitung von Markus Stenz sang.

 

2010 wurde Clemens Bieber durch den Berliner Senat zum Berliner Kammersänger ernannt.

 

2010 debütierte Clemens Bieber mit großem Erfolg als Lohengrin beim Richard Wagner Festival in Wels/Österreich. Im Herbst 2012 nahm er die Partie des Erik in Der fliegende Holländer in sein Repertoire auf. 2012/2013 sang er seinen ersten Parsifal in Philipp Stölzls Inszenierung des Werkes an der Deutschen Oper Berlin, unter der musikalischen Leitung von Donald C. Runnicles. Bei den Wagner-Festspielen in Wels war Clemens Bieber im Juni 2014 erneut als Erik zu erleben und gastierte mit dieser Partie im Frühjahr 2015 an der Oper in Lodz. An der Deutschen Oper Berlin debütierte er im Februar 2015 als Aegisth in Richard Strauss' Elektra.

 

 

www.clemensbieber.de

Repertoire Oper (Auswahl)

L. v. Beethoven  Fidelio Florestan*
W. A. Mozart Die Zauberflöte Tamino
  La clemenza di Tito  Titus*
F. Poulenc Dialogues des Carmélites Chevalier de la Force
R. Strauss Salome Narraboth / Herodes*  
  Elektra Aegisth
R. Wagner Der fliegende Holländer Erik
  Tannhäuser Walther von der Vogelweide
  Lohengrin Lohengrin
  Das Rheingold Loge / Froh
  Parsifal Parsifal
C. M. v. Weber Der Freischütz Max
     
    * in Vorbereitung

Repertoire Konzert (Auswahl)

J. S. Bach

Matthäus-Passion  

 

Johannes-Passion  

 

Weihnachtsoratorium  

 

Messe in h-moll  

 

diverse Kantaten  

L. v. Beethoven

Missa Solemnis  

 

Sinfonie Nr. 9  

 

Messe C-Dur  

H. Berlioz

L'enfance du Christ  

A. Bruckner

Te Deum  

 

Messe D-Dur  
J. Haydn Die Schöpfung  
  Die Jahreszeiten  
  diverse Messen  
G. Mahler Das klagende Lied  
F. Mendelssohn-Bartholdy Paulus  
  Elias  
  Symphonie Nr. 2 Lobgesang  
W. A. Mozart Requiem  
  Messe in c-moll  

Fotos

Einspielungen (Auswahl)

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin