Karen Leiber

Sopran

Karen Leiber

Karen Leiber eröffnete die Spielzeit 2015/16 des Athener Staatsorchesters mit einem Galakonzert im Athener Megaron. Die erste Opernpremiere der Sopranistin in dieser Saison war ihr Partiedebüt als Desdemona in Otello am Mainfranken Theater Würzburg. Hier übernahm sie außerdem die Sopran-Partie in Verdis Requiem und war als Elettra in Idomeneo beim Mozartfest Würzburg zu erleben. 

 

Klaus Florian Vogt und Karen Leiber verkörperten das Geschwisterpaar Siegmund und Sieglinde in Wagners Walküre in einem konzertanten Galaabend im April 2016 in Würzburg.

 

Am Staatstheater Schwerin gastierte die Sängerin im Frühjahr 2016 als Salome in Strauss‘ gleichnamiger Oper. Diese Partie hatte sie zuvor bereits in einer vielbeachteten Inszenierung von Alexander von Pfeil am Mainfranken Theater interpretiert. In der Spielzeit 2016/2017 sang Karen Leiber die Partie der Valentine in Meyerbeers Les Huguenots am Mainfranken-theater in Würzburg, war erneut als Elettra in Idomeneo zu sehen und verkörperte Fenena in Verdis Nabucco in der selten gespielten Sopranfassung.

 

Im Herbst 2017 sang die Sopranistin mit großem Erfolg die Partie der Desdemona in Verdis Otello am Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin, zu dessen Ensemble sie seither gehört. Ihre wichtigsten Partien in Schwerin waren Laura in Hindemiths Neues vom Tage, Tosca und Maddalena di Coigny in Umberto Giordanos Andrea Chénier. Im April 2019 gab sie ihr Partiedebüt als Feldmarschallin in Der Rosenkavalier

 

Das ungewöhnlich breitgefächerte Repertoire der Sängerin umfasst so unterschiedliche Partien wie Leonore in Fidelio, Marie in Alban Bergs Wozzeck, Cio-Cio San in Madama Butterfly, Tosca, Lady Macbeth, Elsa von Brabant in Lohengrin, Kundry in Parsifal und Venus in Tannhäuser,  ebenso wie Hanna Glawari in Die lustige Witwe, Saffi in Der Zigeunerbaron, Lisa in Das Land des Lächelns und Rosalinde in Die Fledermaus.

 

2013 sprang sie mit großem Erfolg sehr kurzfristig als Lady Macbeth (Regie: Tatjana Gürbaca) in der Macbeth-Premiere am Staatstheater Mainz ein. Internationale mediale Aufmerksamkeit erhielt ihre Verkörperung der Sklavin Sélika in Meyerbeers L'Africaine am Mainfranken Theater Würzburg.

 

Wiederholt gastierte die Sängerin an der Opéra National du Rhin in Strasbourg, am Staatstheater Oldenburg und den Theatern in Meiningen und Chemnitz. Weitere Engagements führten sie an das Athénée Theater Louis-Jouvet in Paris, die Bunka Kaikan in Tokio, das Teatr Wielki in Poznan, das Landestheater Linz, sowie an die Opernhäuser in Erfurt, Weimar, Magdeburg und Lausanne. Jüngste Gastspiele führten Karen Leiber als Judith in Herzog Blaubarts Burg erneut an das Mainfranken Theater Würzburg und als Chrysothemis in Elektra an das Staatstheater Braunschweig.

 

Neben dem klassischen Repertoire interessiert sich Karen Leiber sehr für die Neue Musik. Sie pflegt eine rege Zusammenarbeit mit Komponistinnen und Komponisten, zahlreiche Werke wurden eigens für sie komponiert.

 

3sat berichtete ausführlich über ihre Zusammenarbeit mit Götz Friedrich und Rolf Reuter anlässlich der Uraufführung von Siegfried Matthus' Oper Kronprinz Friedrich, in der die Sängerin die Titelpartie übernahm. George Crumb erarbeitete einige Werke mit ihr, wovon ein Mitschnitt bei DeutschlandRadio Kultur vorliegt. Der japanische Fernsehsender NHK übertrug die Oper Visions of Lear mit Karen Leiber in der führenden Sopranpartie (Regan). Eine CD (animato) von Adriana Hölszkys komplexer theatralischer Komposition Monolog für Stimme solo entsprang der Zusammenarbeit von Komponistin und Sängerin. Radio de la Suisse Romande übertrug Boesmans Oper Reigen, in welcher Karen Leiber die Partie der Sängerin verkörperte.

 

www.karenleiber.com

Repertoire Musiktheater (Auswahl)

B. Bartók Herzog Blaubarts Burg Judit
L. v. Beethoven Fidelio Leonore
R. Benatzky Im Weißen Rössl Josepha Vogelhuber
A. Berg Wozzeck Marie
P. Boesmans Reigen Sängerin
U. Giordano Andrea Chénier Maddalena
P. Hindemith Neues vom Tage Laura
E. Humperdinck Hänsen und Gretel Mutter
T. Hosokawa Vision of Lear Regan
F. Lehár Das Land des Lächelns  Lisa
  Die lustige Witwe Hanna Glaeari
G. Meyerbeer Les Huguénots Valentine
  L'Africaine Sélika
W. A. Mozart Idomeneo Elettra
  Le nozze di Figaro Contessa
  Die Zauberflöte 1. Dame
G. Puccini Tosca Tosca
  Madama Butterfly Cio-Cio San
  Le Villi Anna
R. Strauss Elektra Chrysothemis
  Salome Salome
  Der Rosenkavalier Marschallin
J. Strauß Der Zigeunerbaron Saffi
  Die Fledermaus Rosalinde
G. Verdi Stiffelio Lisa
  Nabucco Fenena (Sopranfassung)
  Macbeth Lady Macbeth
  Otello Desdemona
R. Wagner Tannhäuser 

Venus (Dresdener und Pariser Fassung)

  Lohengrin Elsa
  Die Walküre Sieglinde / Gerhilde
  Parsifal Kundry
  Tristan und Isolde Isolde*/ Brangäne
     
    * in Vorbereitung

Fotos

Einspielungen

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin