Tyler Zimmerman

Bassbariton

Tyler Zimmerman

Tyler Zimmerman stammt aus Abington, Pennsylvania, wo er bereits früh Musikunterricht erhielt. Er begann seine Gesangsausbildung bei Lorraine Nubar und Dalton Baldwin als Jungstudent der Juilliard School Pre-College Division und setzte sein Studium an der Juilliard School bei Marlena Kleinman Malas fort. Nach dem Bachelorexamen wechselte an das Curtis Institute of Music, wo er noch immer von Marlena Kleinman Malas und Mikael Eliasen betreut wurde und 2018 sein Masterexamen ablegte. 

 

Bereits während seines Studiums debütierte Tyler Zimmerman unter anderem als Figaro in Le nozze di Figaro, La Roche in Capriccio, Edward Teller in Doctor Atomic und Sam in A Quiet Place in Koproduktionen der Opera Philadelphia mit dem Curtis Institute of Music. Während dieser Zeit verbrachte er mehrere Sommer an der Chautauqua Institution, wo Partien wie Escamillo in Carmen und Dulcamara in L'elisir d'amore erarbeitete, an Liederabenden mit Craig Rutenberg, Ricky Ian Gordon und Milos Repicky teilnahm und seinen ersten Messiah mit dem Chautauqua Symphony Orchestra sang. Darüber hinaus gab er sein Debüt mit dem Detroit Symphony Orchestra in Aufführungen von Tosca und Salome unter der Leitung von Leonard Slatkin und sang zum ersten Mal das Bass-Solo in Beethovens 9. Sinfonie mit dem Albany Symphony Orchestra.

 

Nach Abschluss seines Studiums war Tyler Zimerman an der Pittsburgh Opera engagiert, wo er unter anderem als Colline in La Bohème und Masetto in Don Giovanni zu erleben war. Er war Young Artist an der Santa Fe Opera und sang in der Weltpremiere von Mason Bates‘ Oper The (R)evolution of Steve Jobs; die CD-Aufnahme dieser Produktion wurde mit einem Grammy ausgezeichnet. Unter der musikalischen Leitung von Sir Harry Bicket sang Tyler Zimmerman in Santa Fé außerdem die Partie des Melisso in David Aldens Inszenierung von Händels Alcina und Don Alfonso in R.B. Schlathers Inszenierung von Così fan tutte

 

Als Stipendiat der Opera Foundation gehörte Tyler Zimmerman ab 2020 für zwei Spielzeiten zum Ensemble der Deutschen Oper Berlin. Er sang an der Deutschen Oper zahlreiche Partien, darunter Quince in Brittens A Midsumer Night’s Dream, Samuel in Un ballo in maschera, den Pfleger des Orest in Elektra, Reinmar von Zweter in Tannhäuser, Oberpriester des Baal in Nabucco oder den Zweiten Gefangenen in Fidelio. An der Deutschen Oper Berlin sang er unter Dirigenten wie John Fiore, James Gaffigan, Enrique Mazzola, Sir Donald Runnicles, Ulf Schirmer, Marcus Stenz sowie Juraj Valčuha und arbeitete mit Regisseuren wie David Hermann und Olivier Py. 

 

Im Juni 2021 sang Tyler Zimmerman im Rahmen des Ring Award in Graz und war in der preisgekrönten Don Giovanni-Inszenierung von Annika Rutkovsky, Johanna Danhauser und Eleni Konstantatou als Don Giovanni, Leporello und Commendatore zu erleben. Sein Debüt an der Berliner Staatsoper Unter den Linden gab Tyler Zimmerman im Juni 2022 als Pfleger des Orest in Elektra.

 

Tyler Zimmermann gastierte als Oberpriester in Nabucco an der Staatsoper Hamburg und gab im Januar 2023 sein Debüt am Teatro Real in Madrid als Graf Lamoral in Christof Loys gefeierter Inszenierung von Arabella. Ebenfalls als Graf Lamoral kehrt er in einer Neuinszenierung von Tobias Kratzer unter der Leitung von Sir Donald Runnicles erneut an die Deutsche Oper Berlin zurück. Dort ist er auch wieder als Pfleger des Orest in Elektra zu sehen.

Repertoire Musiktheater

 

J. Adams Doctor Atomic Edward Teller
L. Bernstein A Quiet Place Sam
G. Bizet Carmen Escamillo / Zuniga
B. Britten A Midsummer Night's Dream Quince
  The Rape of Lucretia Collatinus
G. Donizetti Don Pasquale Notaro
  L'elisir d'amore Dulcamara
U. Giordano Andrea Chenier Fouquier Tinville
G. F. Händel Alcina Melisso
  Ariodante Il Re
J. Massenet Manon Brétigny
  Werther Le Bailli (Amtmann) / Johann
W. A. Mozart Le nozze di Figaro  Antonio / Figaro
  Don Giovanni Leporello / Masetto
  Così fan tutte Don Alfonso
  Die Zauberflöte

Papageno / Sarastro / Sprecher / 2. Geharnischter

F. Poulenc Les Dialogues des Carmélites

Thierry

G. Puccini La Bohème

Alcindoro / Benoît / Colline

  Tosca

Sciarrone / Schließer

  Madame Butterfly

Imperial Commissario

  Gianni Schicchi 

Maestro Spinelloccio

  La rondine

Crébillon / Rambaldo

G. Rossini Il barbiere di Siviglia

Fiorello / Offizier 

  Il turco in Italia

Don Geronio

F. Schreker Der Schatzgräber

Landsknecht

R. Strauss Salome

Erster Soldat

  Elektra

Pfleger des Orest

  Der Rosenkavalier

Polizeikommissar

  Arabella

Graf Lamoral

  Capriccio

La Roche

P. I. Tchaikowski Eugen Onegin

Captain / Gremin / Zaretsky 

G. Verdi Nabucco

Gran sacerdote

  Rigoletto Monterone
  La traviata Marquis D'Obigny
  Les vêpres siciliennes Béthune / Vaudemont
  Un ballo in maschera Samuel
  Don Carlo Deputato Fiammingo
R. Wagner Tannhäuser Biterolf / Reinmar von Zweter
  Lohengrin 4. Brabantischer Edler
E. Wolf-Ferrari Le donne curiose Ottavio

Repertoire Konzert (Auswahl)

L. v. Beethoven 9. Sinfonie   
G. Fauré Requiem  
G. F. Händel Messiah   

Fotos

Einspielungen

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin