Marcel Brunner

Bassbariton

Marcel Brunner (Foto: Miina Jung)
Marcel Brunner (Foto: Miina Jung)

Marcel Brunner stammt aus dem tauberfränkischen Bad Mergentheim. Der junge Bassbariton studierte von 2012 bis 2016 Gesang bei Prof. Snežana Stamenković an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Mannheim, von 2016 bis 2019 absolvierte er den Studiengang Master Oper bei Prof. Christiane Libor und Stephan Klemm an der Hochschule für Musik in Karlsruhe. Meisterkurse bei Julia Varady, Michelle Breedt, Markus Eiche, Burkhard Kehring, Rudolf Piernay und Hartmut Höll vervollständigen seine Ausbildung.

 

Bereits während seines Studiums debütierte Marcel Brunner 2013 als flandrischer Deputierter in einer Neuproduktion von Verdis Don Carlo am Nationaltheater Mannheim. In der Spielzeit 2015/2016 war er dort außerdem als dritter Spieler in Prokofjews Der Spieler zu erleben.

Bei den Osterfestspielen der Berliner Philharmoniker in Baden-Baden debütierte er im März 2018 als Klingsor in einer Kinderfassung von Wagners Parsifal und gastierte mit dieser Produktion auch im großen Saal der Berliner Philharmonie.

 

Von 2018 bis 2020 war Marcel Brunner Mitglied im Opernstudio des Nationaltheaters Mannheim. Zu seinen Partien gehörten unter anderem Masetto in Don Giovanni, Hermann Ortel in Die Meistersinger von Nürnberg, Leander in Die Liebe zu drei Orangen, Mesner in Tosca, Hobson in Peter Grimes und Polizeikommissar in Der Rosenkavalier. Am Theater Nordhausen gastierte er als Frank in Die Fledermaus.

 

Seit Beginn der Spielzeit 2020/2021 gehört Marcel Brunner zum festen Ensemble des Nationaltheater Mannheim. Dort ist er in Neuinszenierungen als Papageno in Die Zauberflöte, Bonzo in Madama Butterfly und als Hauptmann in Simplicius Simplicissimus zu erleben. 2021/2022 gastiert er als Stimme in der Neuinszenierung von Wolfgang Rihms Oper Jakob Lenz am Stadttheater Klagenfurt.

 

Marcel Brunner ist ein gefragter Solist im Konzert-und Oratorienfach und musiziert  mit Orchestern wie der Württembergischen Philharmonie Reutlingen, dem Württembergischen Kammerorchester Heilbronn, der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, dem Kurpfälzischen Kammerorchester Mannheim oder dem Beethoven Akademie Orchester Krakau.

 

Er arbeitete mit Dirigenten wie Lukasz Borowicz, Tung-Chieh Chang, Johannes Kalitzke, Hans-Christoph Rademann, Ola Rudner, Alois Seidlmeier und Alexander Soddy.

 

Marcel Brunner wurde gefördert durch Stipendien des Richard-Wagner-Verbands Heidelberg sowie der Yehudi-Menuhin Live Music Now Rhein Neckar e.V.

 

 www.marcel-brunner.de

Repertoire Musiktheater

H. Albrecht  Ritter Parceval  Klingsor 
B. Bartók  Ritter Blaubarts Burg Blaubart (deutsch) 
L. v. Beethoven Fidelio  Don Fernando*
G. Bizet Carmen Morales
B. Britten  Peter Grimes  Hobson 
G. Donizetti  L'elisir d'amore  Dulcamara* 
K. A. Hartmann  Simplicius Simplicissimus  Der Hauptmann 
W. A. Mozart  Le nozze di Figaro  Figaro* / Antonio
  Don Giovanni Leporello* / Masetto 
  Die Zauberflöte  Papageno 
J. Offenbach  Orpheus in der Unterwelt  Mars 
S. Prokofjew  Die Liebe zu den drei Orangen  Leander 
  Der Spieler  Dritter Spieler 
G. Puccini  Tosca  Mesner 
  Madama Butterfly  Bonzo 
J.-P. Rameau Hippolyte et Aricie  Troisième Parque 
H. Reuter  Die Brücke von San Luis Rey  Esteban
J. Strauß  Die Fledermaus  Frank 
R. Strauss  Salome  5. Jude 
  Der Rosenkavalier  Polizeikommissar
  Die Frau ohne Schatten  Der Einarmige 
G. Verdi  Don Carlo  Deputato fiammingo 
  La forza del destino  Fra Melitone* 
R. Wagner  Die Meistersinger von Nürnberg 

Fritz Kothner* /

Hermann Ortel 

  Tristan und Isolde Steuermann
  Das Rheingold Fasolt*
  Parsifal  2. Gralsritter 
C. M. von Weber  Der Freischütz  Kilian* / Eremit* 
     
   

* in Vorbereitung

Repertoire Konzert

J. S. Bach  Weihnachtsoratorium   
  diverse Kantaten   
D. Buxtehude  Das jüngste Gericht   
M. Duruflé  Requiem   
A. Dvořák Messe in D   
G. F. Händel Der Messias  
J. Haydn  Die Schöpfung  Raphael / Adam 
 

Stabat Mater

 
C. Loewe Johan Hus  
A. Lotti Requiem  
C. Monteverdi Marienvesper  
W. A. Mozart Große Messe in c-moll  
  Requiem d-moll  
  diverse Messen  
G. Rossini  Petite Messe solennelle  
C. Saint-Saëns Oratorio de Noël  
F. Schubert Große Messe in Es-Dur  
L. Spohr Die letzten Dinge  

Fotos

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin