Tyler Clarke

Tenor

Tyler Clarke

Tyler Clarke studierte Gesang am Royal College of Music in London. Er erhielt mehrere Stipendien und wurde 2009 mit dem Preis des Les Azuriales Opera Trust ausgezeichnet. Der junge Tenor war Mitglied des National Opera Studio, erhielt wichtige Impulse durch Dennis O'Neill CBE an der Wales International Academy of Voice und durch Meisterklassen von Leo Nucci an der Georg Solti Academy di Bel Canto.

 

Während seines Studiums am Royal College of Music sang Tyler Clarke  Partien wie Lysander in Brittens A Midsummer Night's Dream, Tamino in Mozarts Die Zauberflöte, Sellem in The Rake's Progress von Strawinski und Jenik in Smetanas Die verkaufte Braut. Er sang den 2. Geharnischten in der Zauberflöte an der Longborough Opera und übernahm die Partie des Italienischen Sängers in Strauss' Capriccio an der Guildhall School of Music.

 

2011 debütierte er als Liverotto in Donizettis Lucrezia Borgia an der English National Opera, wo er auch als Cover für Partien wie den Jungen Matrosen in Martinůs Julietta, Kudrjáš in Janáčeks Káťa Kabanová und Novice in Brittens Billy Budd verpflichtet wurde. An der Opera North coverte er die Partie des Siébel in Gounods Faust

 

2013 kehrte Tyler Clarke als Almaviva in Rossinis Il barbiere di Siviglia an die English National Opera zurück und sang mehrere kleine Partien in der britischen Erstaufführung von Jonathan Harveys Oper Wagner Dream an der Welsh National Opera. Beim Edinburgh Fringe Festival sang er in einer Inszenierung der Opera Bohemia Lenski in Tschaikowskis Eugen Onegin und debütierte mit dem Steuermann in Wagners Der fliegende Holländer bei der Dorset Festival Opera, wo er 2014 erneut als Jaquino in Fidelio zu erleben war.

 

Eine mehrfache Zusammenarbeit verbindet Tyler Clakre mit der Nederlandse Reisopera Enschede und der Opéra de Lyon. Nach seinem erfolgreichen Debüt als Junger Seeman und Hirt in Wagners Tristan und Isolde an der Nederlandse Reisopera 2013 kehrte er 2014 als Anthony Hope in Stephen Sondheims Sweeney Todd zurück. 2014 debütierte er als Brian in Roland Auzets Multimedia-Oper Steve V King Different an der Opéra de Lyon und war dort 2015 als Romeo in einer Neuinszenierung von Boris Blachers Romeo und Julia erneut zu erleben.

 

Tyler Clarke verfügt über ein großes Konzertrepertoire, das von den Werken Bachs und Händels zu Puccini, Orff und Andrew Lloyd Webber reicht. Zu seinen wichtigsten Konzertverpflichtungen zählen die Partie des Damon in Händels Acis und Galathea mit der Philomusica Oxford, Mendelssohn Bartholdys Elias mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Kurt Masur, das Tenorsolo in Mozarts Requiem mit dem English Chamber Orchestra in der Royal Festival Hall und The Ultimate Gala im Wales Millennium Centre in Cardiff an der Seite von Dame Kiri te Kanawa und Dennis O'Neill.

 

www.tylerclarke.eu

Repertoire Musiktheater

A. Asai Macbeth Macbeth
R.  Auzet Steve V King Different Brian
B. Blacher Romeo und Julia Romeo (englisch)
B. Britten Billy Budd Novice
  Albert Herring Albert Herring
  A Midsummer Night's Dream Lysander
G. Donizetti Lucrezia Borgia Liverotto
C. Gounod Faust Siébel
G. F. Händel Atalanta Aminta
  La Resurrezione San Giovanni
  Acis and Galathea Damon
J. Harvey Wagner Dream First customer / Monk
L. Janáček Kat'a Kabanová Kudrjaš
  Das schlaue Füchslein Schulmeister (englisch)
B. Martinů Julietta Der junge Matrose
W. A. Mozart Don Giovanni Don Ottavio
  Così fan tutte Ferrando
  Die Zauberflöte Tamino / 1. Geharnischter
  La finta Giardiniera Podestà
  Bastien et Bastienne Bastien
G. Rossini Il barbiere di Siviglia Almaviva
B. Smetana Die verkaufte Braut Jenik (englisch)
S. Sondheim Sweeney Todd Anthony
R. Strauss Capriccio Ein italienischer Sänger
I. Strawinski The Rake's Progress Sellem
P. I. Tschaikowski Eugen Onegin Lenski
R. Wagner Der fliegende Holländer Steuermann
  Tristan und Isolde Ein junger Seemann / Hirt

Repertoire Konzert

C. P.  E. Bach Magnificat  
J. C. Bach Magnificat  
J. S. Bach Johannes-Passion Arien
  Matthäus-Passion Arien
  Diverse Kantaten  
B. Britten Saint Nicholas  
A. Dvořák Messe D-Dur  
G. F. Händel Judas Maccabaeus  
  Messiah  
J. Haydn Die Schöpfung  
  Nelson-Messe  
A. Lloyd Webber Requiem  
F. Mendelssohn Bartholdy Elias  
W. A. Mozart Messe in C  
  Requiem  
  Vesperae Solennes de Dominica  
C. Orff Carmina Burana  
G. Puccini Messa di Gloria  
G. Rossini Petite messe solennelle  
F. Schubert Messe in As-Dur  

Fotos

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin