Meike Leluschko

Sopran

Meike Leluschko

Meike Leluschko, in Lingen/Ems geboren, studierte Gesang bei Kammersängerin Edeltraud Blanke und an der Hochschule für Musik Detmold bei Prof. Gerhild Romberger. 2009 absolvierte sie ihr Konzertexamen und wird seitdem von Prof. Caroline Stein sängerisch betreut.

 

Ihr Operndebüt gab Meike Leluschko 2005 am Landestheater Detmold mit der Partie des Engels in Benjamin Brittens The burning fiery furnace. Zu ihren weiteren Opernpartien zählen u.a. Amor in Glucks Orfeo ed Euridice, Musetta in Puccinis La Bohème und Zerlina in Mozarts Don Giovanni.

 

Gastengagements führten die junge Sopranistin an das Theater Bielefeld, das Theater Hagen und von 2008 bis 2010 an das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin. Mit den Kinderopern Ritter Gluck im Glück und Felix und Fanny auf Reisen war sie u.a. im Apollosaal der Staatsoper Berlin, im NDR Rundfunkhaus sowie auf internationalen Festspielen wie dem Rheingau Musik Festival, den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach oder dem Oberstdorfer Musiksommer zu Gast.

 

2009 war sie im Rahmen des Bayreuther Osterfestivals am Markgräflichen Opernhaus unter Christoph Ulrich Meier als Morgana in Händels Alcina zu erleben; 2011 und 2012 u.a. bei den Kunstfestspielen Herrenhausen mit der Partie der Daphne in der Uraufführung der Kammeroper Didos Geheimnis von Andreas N. Tarkmann.

 

Im Konzertbereich verfügt Meike Leluschko über ein breites Repertorie vom Barock bis in die Gegenwart. So trat sie mit zahlreichen renommierten Klangkörpern auf und war u.a. im Festspielhaus Salzburg mit Honeggers Jeanne d´Arc au bûcher und mit der Akademie für Alte Musik im Radialsystem Berlin als Piacere in Händels Il trionfo del tempo e del disinganno sowie mit dem Sopransolo in Bachs Messe in h-moll in Paris zu erleben. Sie sang Solokonzerte beim Mozartfest Augsburg und mit dem Stuttgarter Kammerorchester unter der Leitung von Michael Hofstetter im Konzerthaus Dortmund und gastierte anlässlich einer Lesung der Schauspieler Martina Gedeck und Sebastian Koch im Prinzregententheater München.

 

Zu ihren jüngeren Engagements gehören Auftritte unter der Leitung von Hansjörg Albrecht, der sie zu Konzerten mit dem Münchener Bachchor und der Internationalen Bachakademie Stuttgart einlud, sowie Konzerte mit dem Kölner Kammerorchester in der Kölner Philharmonie. 2012 war Meike Leluschko mit dem Orchestra Haydn di Trento e Bolzano unter Giampaolo Bisanti mit Mozarts Exsultate, jubilate auf Tournee in Italien und gastierte auf Einladung von András Schiff mit der Capella Andrea Barca in Vicenza. Darüber hinaus wurde sie erneut für ein Solokonzert mit dem Stuttgarter Kammerorchester verpflichtet und gab ihr Liederabend-Debüt in der Kölner Liedreihe ImZentrumLied.

 

Im Herbst 2013 sang die Sopranistin Aufführungen von Mendelssohns Elias mit dem Bachchor Gütersloh, Mozarts Requiem mit den Bochumer Symphonikern, Bachs Weihnachtsoratorium im Magdeburger Dom und der St. Ursen-Kathedrale Solothurn und wirkte bei einem Adventskonzert in der Bremer Glocke mit. Ihre mit der Harfenistin Jenny Ruppek veröffentlichte CD Dans le jardin präsentiert Lieder aus drei Jahrhunderten in Bearbeitungen für Sopran und Harfe.

 

Meike Leluschko ist Stipendiatin der Mozart-Gesellschaft, der Dörken- und der Bertelsmann Stiftung.

 

www.meikeleluschko.com

Repertoire Oper

B. Britten The burning fiery furnace Engel
G. Donizetti Don Pasquale Norina*
C. W. Gluck Orfeo ed Euridice Amor
G. F. Händel Alcina Morgana
  Giulio Cesare Cleopatra*
  ll trionfo del tempo e del disinganno Piacere (konzertant)
  Rinaldo Almirena (konzertant)
E. Humperdinck Hänsel und Gretel Sandmännchen / Taumännchen / Gretel*
W. A. Mozart Cosi fan tutte Despina*
  Die Entführung aus dem Serail Blonde*
  Die Zauberflöte Papagena / Pamina*
  Don Giovanni Zerlina
                   Il re pastore Tamiris*
  La clemenza di Tito Servilia*
  Le nozze di Figaro  Susanna*
  Zaide* Zaide*
O. Nicolai Die lustigen Weiber von Windsor

Frau Fluth*

J. Offenbach Les Contes d'Hoffmann Olympia*
G. Puccini La Bohème Musetta

H. Purcell

Dido and Aeneas Belinda
N. Rota La notte di un nevrastenico Lei
J. Strauß Die Fledermaus Adele*
A. N. Tarkmann Didos Geheimnis Daphne
G. Verdi Un ballo in maschera Oscar*
                   Rigoletto Gilda*
C. M. v. Weber Der Freischütz Ännchen*
     
    * in Vorbereitung

Repertoire Konzert (Auswahl)

J. S. Bach

Messe in h-moll BWV 232 Sopran 1 und 2

 

Magnificat BWV 243  

 

Matthäus-Passion BWV 244  

 

Johannes-Passion BWV 245  

 

Weihnachtsoratorium 1-6 BWV 248  

 

diverse Kantaten,

u.a. Jauchzet Gott in allen Landen BWV 51

 

 

Psalm 51 BWV 1083  

D. Buxtehude

Membra Jesu nostri Bux WV 75 Sopran 1 und 2

J. Brahms

Ein deutsches Requiem op. 45  

A. Dvořák

Messe in D op. 86  

G. Fauré

Requiem op. 48  

G. F. Händel

Gloria HWV deest  
  Joshua HWV 64  
  The Messiah HWV 56 (englisch / deutsch)  
J. Haydn Die Schöpfung Hob. XXI:2  
  Die Jahreszeiten Hob. XXI:3  
  diverse Messen  
F. Mendelssohn Bartholdy Paulus op. 36  
  Elias op. 70  
  Wie der Hirsch schreit Psalm 42  
W. A. Mozart Exsultate, jubilate KV 165 (158a)  
  diverse Messen und Konzertarien  
C. Orff Carmina Burana  

G. B. Pergolesi

Stabat Mater  
G. Rossini Petite messe solennelle (Klavier-und Orchesterfassung)  
C. Saint-Saëns Oratorio de Noël op. 12  
F. Schubert Magnificat in C-Dur D. 486  
  Messe in Es  
  Messe in As  
A. Vivaldi Gloria D-Dur RV 588  

Fotos

Einspielungen

Hörbeispiele

Video

Thomas Weiler • Kaiserin-Augusta-Allee 47 • 10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88 • Mobil +49 (0)160 917 116 60 • weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin

Kaiserin-Augusta-Allee 47
10589 Berlin

Telefon +49 (0)30 679 664 88

agentur@weiler-artists.de

 

Thomas Weiler

Mobil +49 (0)160 917 116 60

weiler@weiler-artists.de

Weiler Artists Management Berlin